Team motti

Wir wollen den Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit bieten, sich selbst entfalten zu können.

Wir legen Wert auf verbindliche Beziehungen mit den Kindern und Jugendlichen. Wir begegnen den jungen Menschen mit Herz, Empathie und Vertrauen. Um nachhaltige Veränderungen in der Gesellschaft bewirken zu können, bringen wir unsere Persönlichkeiten und unser Fachwissen ein. Alle für motti tätigen Personen verfügen über einen tertiären Abschluss im Bereich der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik.

Fabienne Hurni

Fabienne Hurni
Co-Betriebsleitung motti

Fabienne Hurni (1993) ist die Hydra der Organisation. Hat jemand im Team seinen Kopf vergessen, hat sie genügend Köpfe für alle da. Sie behält stets die Übersicht, denkt an alles, plant und begleitet die Teilnehmenden. Dabei steht immer deren Wohl und Interessen im Mittelpunkt.

Fabienne Hurni absolvierte die gymnasiale Matura und sammelte in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit Erfahrung. Sie verfügt über einen Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit (FHNW) mit der Vertiefung «Kindheit und Jugend».

Matthias von Arx

Matthias von Arx
Co-Betriebsleitung motti

Matthias von Arx (1989) ist der zahme Adler der Organisation. Er fokussiert sich auf seine Ziele und auf seinen Auftrag. Letzteren löst er effizient und lösungsorientiert. Anzutreffen ist er meistens in der Natur: Sei es in einem Einsatzbetrieb oder beim gemeinsamen Kochen im Wald. Seine Arbeit macht er mit viel Ruhe und der nötigen Prise Humor.

Matthias von Arx ist gelernter Polymechaniker EFZ und Sozialpädagoge HF. Er arbeitete mehrere Jahre in einem Kinderheim im landwirtschaftlichen Setting und ist derzeit nebst motti als Schulsozialarbeiter tätig.

David Bieli

David Bieli
Geschäftsleitung KJFB

David Bieli (1985) ist das Chamäleon der Organisation. Anpassungsfähig, vielseitig, oft im Hintergrund, aber er sticht heraus, sobald seine Arbeit sichtbar wird. David plant und berät viel im Hintergrund von motti.

David Bieli hat eine kaufmännische Lehre abgeschlossen und besitzt den Master of Arts in Sozialer Arbeit (FHNW). Er setzt sich seit seinem ersten Praktikum für die Kinder und Jugendlichen in Trimbach ein, nun auch für jene bei motti. Nebenbei ist er nach wie vor Sozialarbeiter in der Offenen Kinder und Jugendarbeit in Trimbach (OKJAT). David Bieli gründete im Januar 2019 die Kinder- und Jugendförderung KJFB.

Anna-Lea Wyss
Lehrperson motti

Anna-Lea Wyss (1993) ist die Gämse der Organisation. Durch ihre 2021 begonnene Ausbildung als Kletterlehrerin kann sie in der Waldschule bei motti Pädagogik und das Bewegen optimal miteinander kombinieren. Dabei hilft sie den Teilnehmenden auch hohe Hürden zu übersteigen.

Anna-Lea Wyss ist ausgebildete Vor- und Primarschullehrerin mit vertieftem Wissen in Erlebnispädagogik. Sie sammelte Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen, auch als Klassenlehrerin in der Regelschule.

Yves Witmer
Praktikum KJFB

Yves Witmer (1998) ist der Otter von motti. Mit seiner gelassenen sowie lebendigen Art beglückt er motti. Er ist Meister darin, Theorie und Praxis zu verknüpfen. Yves Witmer hilft bei der Organisation und begleitet Kinder und Jugendliche.

Yves Witmer absolvierte eine Lehre als Schreiner EFZ. Derzeit studiert er Soziale Arbeit (FHNW) und absolviert bei motti und in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Trimbach sein letztes Praktikum. Zuvor sammelte er Erfahrungen in den Bereichen Sucht, Jugend und Asylwesen.

Matej Ceni
Praktikum KJFB

Ich finde motti ein extrem flexibles, kompetentes Team, mit dem ich sehr gut zusammenarbeiten kann. Ich bin beeindruckt, wie sie arbeiten und wie gut sie in kurzer Zeit die Kinder einschätzen können und mit ihnen sehr zielorientiert auf verschiedenen Ebenen arbeiten. Von den Fachpersonen von motti erhalte ich fundierte Rückmeldungen über die Kinder und das Familiensystem. Dadurch können Akzente gesetzt und verlässliche Strukturen aufgebaut werden.

Helen Kyburz, Primarschule Trimbach

Kinder- und Jugendförderung Bieli GmbH (KJFB)

motti ist eine Zweigstelle der Kinder- und Jugendförderung KJFB. Das Sozialunternehmen berät, begleitet und unterstützt Gemeinden im Rahmen ihrer Kinder- und Jugendpolitik.

Fragen?

Melden Sie sich unverbindlich bei uns. Wir freuen uns auf die Kontaktaufnahme.